Überstunden

Was sind Überstunden?

Von Überstunden spricht man, wenn Sie mehr als die gesetzlich zulässige wöchent­liche Normalarbeitszeit (in der Regel 40 Stunden) oder die tägliche Normal­ar­beits­zeit (in der Regel 8 Stunden) arbeiten.

Die 40 bzw. 8 Stunden Normalarbeitszeit können im Rahmen der ge­setzlichen Möglichkeiten anders verteilt oder verlängert werden.

Überstunden bei Lohnbot

Die Eintrag der Überstunden bei Lohnbot gliedert sich in 2 Lohnarten. Einmal in die "normalen" Überstunden und in die Lohnart "Überstunden Sonntags, Feiertags, Nachtarbeit). Lohnbot verwendet zwei Lohnarten da die Zuschläge für diese beiden Lohnarten meist unterschiedlich sind. Die zu befüllenden Felder sind jedoch bei beiden Lohnarten gleich.

Anzahl der Überstunden

Hier können Sie die Anzahl an gearbeiteten Überstunden eintragen. Bitte beachten Sie, die Differenz zwischen Mehrstunden, Überstunden (Normal) und Überstunden (Sonntags, Fiertags, Nachtarbeit). Wenn Sie nicht sicher sind um welche Art es sich handelt, kontaktieren Sie unseren Support.

Stundenlohn

Hier berechnet Lohnbot, automatisch anhand der von Ihnen eingegebenen Parameter einen Stundenlohn aus. Dieser setzt sich zusammen aus: Gehalt / Überstundenteiler 

Prozent Zuschlag

Dieser Wert wird direkt aus dem Kollektivvertrag des Mitarbeiters genommen.

Grenzen für Überstunden

Bei erhöhtem Arbeitsbedarf sind 20 Überstunden wöchentlich zulässig. Die täg­liche Arbeitszeit darf 12 Stunden, die wöchentliche 60 Stunden nicht über­schreiten, jeweils inkl. Überstunden.

Die wöchentliche Arbeitszeit darf allerdings im Durchschnitt von 17 Wochen 48 Stunden nicht überschreiten.

Eine Überschreitung der 12- bzw. 60-Stundengrenze ist unter bestimmten Vor­aus­setz­ung­en und nur in Ausnahmefällen zulässig, z.B in Zusammenhang mit Ar­beits­be­reit­schaft oder bei Genehmigung durch das Arbeitsinspektorat.

Hinzuweisen ist auch noch darauf, dass trotz der Ausdehnung der täglichen Höchstarbeitszeit auf 12 Stunden und der wöchentlichen Höchstarbeitszeit auf 50 Stunden mit 1.9.2019 die Leistung von Überstunden ab der 11. Stunde täglich und ab der 51. Stunde wöchentlich und völlig freiwillig ist. Daher sind diese Überstunden nicht Teil einer All-in-Vereinbarung. Diese Freiwilligkeit ist im Arbeitszeitgesetz nicht nur klar geregelt, sondern auch mit einem Benachteiligungsverbot und einem Kündigungsschutz abgesichert. Arbeitnehmer haben für Überstunden ab der 11. Stunde täglich und ab der 51. Stunde wöchentlich ein Wahlrecht auf Zeitausgleich. Auf dieses Wahlrecht kann der Arbeitnehmer auch nicht wirksam verzichten. Daher haben in diesem Falle auch Arbeitnehmer mit einem All-in-Entgelt Anspruch auf Zeitausgleich für diese extremen Arbeitszeiten.

Wie viel bekomme ich für eine Überstunde?

Sie bekommen mindestens einen Zuschlag von 50 Prozent für jede geleistete Über­­stunde – egal, Sie die Überstunde bezahlt wird oder Sie Zeitausgleich be­kommen. Bei Zeitausgleich bekommen Sie daher für eine Überstunde 1,5 Stunden Zeitausgleich. 

In vielen Kollektivverträgen sind z.B. für Nacht-, Feiertags- und Sonntagsarbeit höhere Zuschläge vorgesehen. 

Die Vereinbarung, Überstunden im Verhältnis 1:1 abzugelten, ist verboten! Haben Sie eine derartige Vereinbarung geschlossen, muss der Arbeitgeber trotz­dem den Überstundenzuschlag bezahlen bzw. mehr Zeitausgleich geben.

Bezahlung oder Zeitausgleich?

Die Grundregel lautet: Überstunden werden bezahlt. Nur wenn Sie etwas anderes vereinbart haben, bekommen Sie Freizeit (Zeitausgleich) statt Geld. Möglich ist auch eine Kombination: Dann kann z. B. die Grundstunde bezahlt werden und für den Zuschlag bekommen Sie Zeitausgleich.

Die Vereinbarung, ob Geld oder Freizeit, kann schriftlich oder mündlich fixiert sein. Oder „schlüssig“, durch die gelebte Praxis: Wenn Sie z.B. ein Jahr lang Zeit­aus­gleich für Ihre Überstunden bekommen haben, können Sie nicht plötz­lich eine Bezahlung verlangen, sondern müssen das zuvor mit Ihrem Ar­beit­geber 

Did this answer your question? Thanks for the feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.

Still need help? Kontaktieren Sie uns! Kontaktieren Sie uns!