Trinkgeldpauschale

Für bestimmte Gruppen von Versicherten werden Trinkgelder pauschaliert der Beitragsberechnung zu Grunde gelegt. Dadurch erübrigt sich für den Dienstgeber die aufwändige Führung von Trinkgeldaufzeichnungen.

Die Höhe der Pauschalbeträge berücksichtigt unter anderem die in den jeweiligen Erwerbszweigen erfahrungsgemäß durchschnittlich zufließenden Trinkgelder, den Betriebsstandort und die Art der Tätigkeit. Weiters regeln die Festsetzungen die Berechnung bei Teilzeitarbeit und bei Abwesenheiten (z. B. Urlaub, Krankheit).

Durch die regionalen Unterschiede hat eine Festsetzung jeder Krankenversicherungsträger für seinen Bereich selbst durchzuführen. Vor der Festsetzung sind die jeweiligen Interessenvertretungen der Dienstnehmer und Dienstgeber anzuhören.

Von der Wiener Gebietskrankenkasse sind folgende Trinkgeldpauschalierungen festgesetzt:

Siehe auch hier:https://www.wgkk.at/cdscontent/?contentid=10007.724755

Von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse folgende:

  • Kosmetiker
  • Fußpfleger und Masseure
  • Gast-, Schank- und Beherbergungsgewerbe

Weitere Informationen über die Höhe der Pauschalen finden Sie hier: https://www.noedis.at/cdscontent/?contentid=10007.679504

Falls Sie weitere Pauschalen von anderen Krankenkassen benötigen, helfen wie Ihnen gerne weiter.

Did this answer your question? Thanks for the feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.

Still need help? Kontaktieren Sie uns! Kontaktieren Sie uns!